Mittwoch, 19. September 2012

Traurig

Heut schreib ich mal aus einen etwas traurigen Anlass. Ich bzw. wir haben uns entschieden mein Katerchen einschläfern zu lassen. Der alte Knabe war mittlerweile knapp 21 Jahre alt und leider krank. Seit letzter Woche ging es immer mehr bergab und so war das heute eine wirkliche Erlösung für ihn.
Ich habe ihn damals mit der Flasche großgezogen, da unser damaliges Nachbarskind ihn im Keller versteckt hielt,und versuchte ihn mit Katzenfutter aus der Dose zu füttern. Sie hatte ihn angeblich "gefunden" Damals war er noch blind und wirklich klitzeklein.
Seit 10 Jahren lebte er aber bei meinen Schwiegereltern, da mein Mann allergisch auf Katzen reagiert ( wie ich, hat mich aber nicht gestört) Nur wurde das bei ihm so schlimm das es Asthmatische Anfälle bekam. 
Nun ist er im Katzenhimmel, wo es ihm hoffentlich gut geht.
Tschüss Giacomo......


Kommentare:

Josie hat gesagt…

Auch wenn er ein stolzes Alter erreicht hat,fällt es doch schwer,sich von diesem Familiemitglied zu trennen.
Aber da,wo er jetzt ist,ist er nicht alleine....meine Beiden sind dort
GLG
Elke

Mara Zeitspieler hat gesagt…

Oh, das tut mir leid, dass euer Tier nun nicht mehr bei Euch ist. Gerade, wenn man so ein Tier so eine lange Zeit hatte, fällt es schwer loszulassen.
Mitfühlende Grüße
von
Mara Zeitspieler